Pressemitteilung HANF STATT MERKEL “Regulieren statt Kapitulieren!” |Demonstration für ein legales Abgabemodell von Cannabis an Erwachsene

Cannabisinitiative Ottmob Hannover

Vertreten durch Bernd Beistecker

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Cannabisinitiative aus Hannover veranstaltet dieses Jahr zum 4. Mal den weltweit stattfindenden Global Marihuana March in Hannover. Dabei handelt es sich um eine Demonstration für die Freigabe von Cannabis.

Am Samstag den 07. Mai 2016 in der Innenstadt Hannovers:

Demonstration für ein legales Abgabemodell von Cannabis an Erwachsene

Motto: „Regulieren statt kapitulieren“ und „Hanf statt Merkel“.

Redner: Lars Knacken – Moderation

Keneth Umlauf (Cannabismedizin.org) zur medizinischen Nutzung von Cannabis

Vorstand des Cannabis Socialclub Hannover zum Cannabis Socialclub Hannover

Bernd Beistecker (Cannabisinitiative Hannover „Ottmob“) zur Befragung der Parteien in Niedersachsen und Hannover

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/262716840728767/

Programm:

Ab 13 Uhr Auftakt auf dem Opernplatz:

• verschiedene Redebeiträge von Patienten, Experten und Aktivisten

• Live-Musik / Kunst

• Verlesung der Antworten zu den Fragebogen an die Parteien in Hannover/Niedersachsen (http://ottmob.chillenodergrillen.de/fragenkatalog-an-die-parteien-in-hannover-und-niedersachsen/)

Um 14 Uhr ist Start der Demonstration:

• Ottmob Paradewagen mit DJs, Redebeiträgen, Gesang

• weitere kleine Wägen

Ab 16 Uhr Demonstrationsende auf dem Goseriedeplatz:

• Mit Redebeiträgen

• Live-Musik und Kunstaktionen

• Tombola

Ab 18 Uhr Abschlusskundgebung auf der Fährmannsinsel/Linden:

• Mit Redebeiträgen

• Live-Musik und Kunstaktionen

22 Uhr – Ende der Veranstaltung

Die Cannabisinitiative aus Hannover bedankt sich bei den zahlreichen Unterstützern ihrer Aktivität in den letzten Jahren. Cannabis ist mehr als eine Droge. Es ist ein wertvolles Nahrungsmittel, eine nebenwirkungsarme Medizin, ein schnell nachwachsender Rohstoff, der robust, pflegeleicht und umweltfreundlich hergestellt werden kann. Es ist eine der nutzbarsten Pflanzen auf unserem Planeten.

Die weltweite Bewegung und Liberalisierung im Umgang mit der Nutzpflanze Hanf und auch die Debatte in Deutschland, zeigt aber auch, dass noch weitere Vorstöße in diese Richtung nötig sind. Deshalb arbeitet die Gruppe nun weiter an Aufklärung und Aktionen für die Öffentlichkeit. Das Verbot von Cannabis (Anbau, Handel, Besitz) wirkt kontraproduktiv und sozial schädlich, das ist belegt.

Jüngste Beispiele aus Colorado, hinsichtlich der medizinischen Versorgung, des Jugendschutzes, der Verkehrssicherheit, der Kriminalität, der Wirtschaftlichkeit und vielen weiteren Aspekten unterstreichen den Lösungsansatz einer legalen Abgabe mehrfach.

Über die hannoversche Cannabisinitiative Ottmob

Die Gruppe ist seit 4 Jahren in Hannover aktiv und hat u.a. die Debatte 2013 mit einer Petition ins hannoversche Rathaus gebracht. Die Ansprechpartner der Stadt haben dabei leider kein großes Engagement für die Petition aufgebracht und sie mit kargen bzw. widerlegbaren Argumenten abgelehnt. Das Konzept, der Öffentlichkeit eine Bühne für die Freigabe der Pflanze zu stellen, hat sich allerdings bewährt.

Nun sind 2 Jahre vergangen . Am 26.04.2016 hat die Gruppe einen Fragebogen an die relevanten Parteien Niedersachsens gesendet, um zu erfahren welche Maßnahmen in der letzten Zeit und in Zukunft getroffen werden um Konsumenten und Jugendschutz einzuführen. Die Piratenpartei Niedersachsen (30.04.2016), Bündniss 90 die Grünen Kreisvorstand Hildesheim/Die Grüne Jugend (04.05.2016), DIE PARTEI Niedersachsen (04.05.2016) und DIE LINKE Rat Hannover (06.05.2016) haben bereits darauf geantwortet. Die CDU Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat den Eingang am 06.05.2016 bestätigt und möchte die Fragen zu einen späteren Zeipunkt beantworten. Den Fragebogen können Sie im folgendem Link einsehen: http://ottmob.chillenodergrillen.de/fragenkatalog-an-die-parteien-in-hannover-und-niedersachsen/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Mit freundlichen Grüßen,

Bernd Beistecker

und das Team der Cannabisinitiative Hannover “Ottmob”

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf folgenden Seiten:

http://ottmob.chillenodergrillen.de

https://www.facebook.com/Ottmob/

Mail: ottmob@chillenodergrillen.de

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.